Kooperationspartner der GDI-Südhessen veröffentlichen Dienste und beteiligen sich am INSPIRE-Monitoring

Mittels GDI InspireUmsetzer werden sowohl nutzerorientierte Daten als auch INSPIRE-konforme Ergebnisse erzeugt.

Seit der erreichten technischen Betriebsbereitschaft der zentralen GDI/INSPIRE-Plattform der AG GDI-Südhessen, dem sogenannten GDI InspireUmsetzer, können die kommunalen Kooperationspartner der Arbeitsgemeinschaft ihre Geodaten per Knopfdruck für die regionale Nutzung und über INSPIRE-konforme Dienste zur Verfügung stellen. Auf diesem Weg werden nach und nach weitere Fachthemen auf äußerst einfache und wirtschaftliche Art und Weise veröffentlicht.

Durch den GDI InspireUmsetzer können aus Südhessen nun erstmals INSPIRE-konforme Umsetzungen im Rahmen des jährlichen INSPIRE-Monitorings an die EU gemeldet werden.

Zunächst werden Daten zu Schulen und Rettungswachen sowie zur „Kommunalen Boden- und Raumplanung“ (umfasst unter anderem Bebauungs- und Flächennutzungspläne) mit folgendem Output publiziert:

  • Daten für die regionale Nutzung (aufbauend auf harmonisierten Datenmodellen)
  • INSPIRE-konforme Daten
  • Darstellungsdienste (WMS) & Downloaddienste (Atom Feeds)
  • Beschreibende Dienste- und Daten-Metadaten

Der Zugriff auf die Geoinformationen ist über die entsprechende Suche im Geoportal Hessen möglich, da die dazugehörigen Metadaten dort hinterlegt sind. Zudem wurden fachthematische Kartenzusammenstellungen eingerichtet, die einen schnellen Zugriff auf den aktuellen Umsetzungsstand bieten. So ist beispielsweise auf der Startseite des Geoportals die Themenkarte zu den Schulstandorten und -bezirken zu finden, die auch über den direkten Link http://www.geoportal.hessen.de/portal/karten.html?WMC=1279 aufgerufen werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der GDI-Südhessen (www.gdi-suedhessen.de).