GEODATEN. GEMEINSAM. NUTZEN.

 

Herzlich willkommen bei der Arbeitsgemeinschaft GDI-Südhessen!

Die GDI-Südhessen

Die Geodateninfrastruktur Südhessen möchte gemeinsam die grenzenlose und zeitgerechte Nutzung von Geodaten als Basis für alle raumbezogenen Entscheidungen in der Region fördern sowie den Anforderungen und Verpflichtungen aus der EU-weiten INSPIRE-Richtlinie gerecht werden.

Die Kooperationspartner

Die GDI-Südhessen ist eine Arbeitsgemeinschaft mehrerer kommunaler Partner aus der Region. Grundlage für den Zusammenschluss ist ein seit dem Jahr 2009 bestehender öffentlich-rechtlicher Vertrag. Mehr über die einzelnen Kooperationspartner erfahren Sie hier.

Das ist GDI / GDI InfoTour

Als Geodateninfrastruktur (kurz: „GDI“) bezeichnet man ein digitales Online-Netzwerk zum einfachen Zugriff auf digitale raumbezogene Daten. Wie verschiedene Informationen in einer GDI gebündelt und ausgetauscht werden können, erklärt Ihnen die GDI InfoTour.

Das ist INSPIRE

INSPIRE ist der Name einer EU-Richtlinie zur grenzübergreifenden Organisation und Zurverfügungstellung von definierten Geodaten. Diese Richtlinie regelt den einheitlichen Aufbau der EU-weiten Geodateninfrastruktur, die ebenfalls den Namen INSPIRE trägt.

Meldungen

07.04.2015

Die Stadt Reinheim war am 24.03.2015 Gastgeber des 3. Treffens des Kommunennetzwerks GDI im Einzugsbereich des Amtes für Bodenmanagement Heppenheim.

27.03.2015

Ein Artikel in der Kommune21 beschreibt Chancen und Pflichten aus INSPIRE für Kommunen. Der Mehrwert, der mit Hilfe vielfältiger kommunaler Geodaten zukünftig geschaffen werden kann, wird aufgezeigt.

24.02.2015

Die Prüfung der INSPIRE-Kriterien hat durch die GDI-Südhessen in Zusammenarbeit mit den Fachebenen, der in der GDI-Südhessen kooperierenden Landkreise, stattgefunden.

Die Details zur Vorgehensweise und das Ergebnis finden Sie unter dem Menüpunkt INSPIRE-Identifizierung.